Über den Alltag hinaus

Ein Fest für mich

Ein Fest ist für mich,
wenn ich Geburtstag habe
und ich die Kerzen auf dem Kuchen
ausblasen darf.

Ein Fest ist für mich,
wenn es schneit und schneit und schneit.

Ein Fest ist für mich,
wenn der Fernseher kaputt ist
und mein Papi mit mir Kasperle spielt.

Ein Fest ist für mich,
wenn ich nicht allein schlafen gehen muss.

Ein Fest ist für mich,
wenn die ganze Familie
mit mir Blinde Kuh spielt.

Ein Fest ist für mich,
wenn Mami mit mir zum
Robinsonspielplatz geht.

Ein Fest ist für mich,
wenn mir meine größere Schwester
eine Gutenacht-Geschichte erzählt.

Ein Fest ist für mich,
wenn mich Papi in die Höhe wirft
und mich mit seinen starken Armen
wieder auffängt.

Ein Fest ist für mich
immer, wenn wir etwas machen,
das mir gefällt
und woran auch die Großen
Freude haben.

Hans Kuhn-Schädler
(aus Elternbrief 16)

Feiere bisweilen dein Leben

Feiere bisweilen dein Leben.
Feiere, dass du gesund bist,
dass dir das Leben mit
Herausforderungen begegnet.

Feiere das Geschenk
von Freundschaften
und deine Fähigkeit
zu lieben.

Feiere deine kleinen
alltäglichen Erfolge
und die Entscheidungen,
die dich einen Schritt dir selbst
näher gebracht haben.

Feiere, dass einer
JA zu dir sagt.

Christa Spilling- Nöker
(aus: Christa Spilling- Nöker, Jeder Augenblick zählt. Segensworte. Verlag am Eschenbach der Schwabenverlag AG)

Ein Fest ist wie ein Baum

Ein Fest ist wie ein Baum.
Mit seinen Wurzeln dringt er tief ins Erdreich ein,
in dunkle Zonen, die Halt und Nahrung geben.

Ein richtiges Fest kommt von weit her.
Es ist nicht wie ein Maibäumchen ohne Wurzel oder Halt
Und schon am nächsten Tag verwelkt.

Ein richtiges Fest wurzelt  in der Tiefe,
in den Anfängen der Geschichte Gottes
mit den Menschen.


Ein Fest ist wie ein Baum
Der blüht und wächst von Jahr zu Jahr zu Jahr
Immer anders, immer gleich, immer neu für uns heute.

Es muss ja unser Fest sein,
nicht das von gestern,
unser Fest, das uns neu macht!

Ein Fest ist wie ein Baum.
Mit seiner Krone badet er im Licht,
füllt er den Himmel aus.

Ein richtiges Fest holt den Himmel auf die Erde,
greift der Zukunft vor,
gibt Mut und neue Liebe zum Leben.

Ein Fest ist wie ein Baum,
der eine Himmelsleiter ist.
Mitte der Welt – Fülle des Lebens.

Hubertus Halbfas
(aus: Halbfas, Hubertus, Religionsbuch für das 3. Schuljahr, Patmos Verlag GmbH & Co. KG, Düsseldorf 1998, S.55)

Getragen sein

So ganz
ohne Angst und
Fessel sein
Freiwillig
jeden weiteren Tag
beieinander bleiben
Heiter
die Nähe hören
im Schweigen der Nächte
und wissen
es trägt

Hejo Müller
(aus: Elternbrief 29)