Wenn die Partnerschaft scheitert

Meine Ehe ist zerbrochen

Guter Gott
Vor dich lege ich die Scherben meines Lebens.
Meine Ehe ist zerbrochen.
Ich habe nach so vielem gesucht,
das uns wieder zusammenführen könnte
und zum Schluss nichts mehr gefunden.
Wenn alles so bleibt, wie es ist,
wird es den Kindern und mir schaden.
Es muss etwas geschehen.
Hilf mir, Entscheidungen zu treffen,
die dem Leben dienen.
Lass mich nicht versinken
in Trauer und Angst,
sondern gib mir den Geist, der lebendig macht.
Lass mich neue Wege gehen,
die auch deine Wege sind.

Quelle unbekannt
(aus: LEBENSSPUREN - Gedanken und Gedichte zu Trennung und Scheidung, Hg. Bischöfliches Generalvikariat Osnabrück - Seelsorgeamt – in Zusammenarbeit mit dem Diözesanarbeitskreis  Alleinerziehende, S.38)

Verzweiflung

Ich möchte nicht stehen bleiben
Bei dem unsagbaren Schmerz
Der Trauer
Dem Misstrauen
Der Wut
Und der Verzweiflung

Ich möchte
Begreifen und verstehen lernen
Was nicht zu fassen
Und doch geschehen ist.

Gibt es einen Ausweg
Für mich
Wieder einmal
Allein
Schwer belastet
In Dunkelheit und Ungewissheit?

Ich sehe ihn nicht
Ich fühle ihn nicht
Ich fühle n i c h t s

Es liegt nicht in meiner Hand
Gott, schenke mir die Kraft Kommendes durchzustehen
Und anzunehmen

Ingrid von Eigen
(aus: LEBENSSPUREN - Gedanken und Gedichte zu Trennung und Scheidung, Hg. Bischöfliches Generalvikariat Osnabrück - Seelsorgeamt – in Zusammenarbeit mit dem Diözesanarbeitskreis  Alleinerziehende, S. 37)

Wenn eine Familie zerbrochen ist

Lieber Gott,
ich bin froh, dass du immer für mich
da bist und mich niemals alleine lässt.
Auch jetzt wo Mama und Papa sich
getrennt haben.
Ich bin so traurig wie nie zuvor.
Du bist es der mir zuhört,
wenn ich nachts ganz heimlich weine.

Bitte, lieber Gott,
lass aus dieser fürchterlichen Angst
Mut werden
und aus dieser Trauer Hoffnung.
Lass mich niemals vergessen,
wie wundervoll doch eigentlich
das Leben ist.

Manuela (35), mit Brian (5) und Caterina (2), Warendorf
(aus: Bistum Münster, Gott du bist überall, 100 Gebete von und für Familien, dialog Verlag Münster, S.55)