Thema des Monats

September 2009

Komische Freunde

Ein Freund unseres mittleren Sohnes ist ständig bei uns, aber mein Sohn wird nie zu ihm eingeladen. Das finde ich komisch.

Steckt da wirklich ein Problem dahinter? Oft gibt es dafür ganz simple Erklärungen: Bei Ihnen haben die beiden mehr Platz, müssen nicht auf kranke Großeltern Rücksicht nehmen, werden nicht von anderen Geschwistern gestört... Sprechen Sie doch zuerst einmal mit Ihrem Sohn darüber: „Warst Du eigentlich auch schon mal bei Deinem Freund zum Spielen?“ Stört es ihn auch, dass er immer der „Gastgeber“ ist, oder ist es ihm vielleicht lieber so? Im nächsten Schritt  können Sie dann auch bei seinem Freund oder dessen Eltern – vorsichtig! – nachfragen. Entweder löst sich Ihr „komisches“ Gefühl dann in Luft auf, oder es konkretisiert sich: Vielleicht fühlen Sie sich ausgenutzt oder Sie sorgen sich sogar darum, dass Ihr Sohn durch seinen Freund „in falsche Kreise geraten“ könnte. Je nach dem können Sie sich dann abgrenzen, indem Sie zum Beispiel offen mit den Eltern des Freundes sprechen oder aber seine Besuche einschränken. Aber bitte nur, wenn es wirklich Grund dazu gibt!