Wenn dieser Newsletter nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

welle
  logo

Mein Kind nach vier Jahren

25

 
 

Liebe Väter und Mütter,

4 Jahre sind nun schon vergangen. Ihr Kind befindet sich in der Entwicklungsphase, in dem es Vorstellungskraft und Kreativität voll und ganz ausleben kann. Sei es durch Bastelarbeiten oder die märchenhafte Welt der Brüder Grimm. Warum es wertvoll sein kann, Geschichten, die mit „Es war einmal...“ beginnen, in Szene zu setzen, darauf geht der aktuelle Elternbrief ein.

Herzliche Grüße

Hubert Heeg, Elternbriefe du+wir

 
 
 
Elternbriefe App

Vor Kindern streiten

Konflikte zwischen Eltern werden für Kinder erst zum Problem, wenn sie zum Dauerzustand werden. Oder wenn sich die Eltern gegenseitig abwerten und versuchen, die Kinder mit hineinzuziehen.

weiterlesen
 
 
 

Fantastische Helfer

Viele Kleinkinder haben „unsichtbare Freunde“. Warum diese imaginären Übergangsobjekte für Kinder wichtig sind und meist irgendwann von selbst wieder verschwinden.

weiterlesen
 

Märchen

In den fantasievollen Texten von früher entdecken Kinder sich selbst. Denn die Erlebnisse von Hänsel, Gretel und Schneewittchen spiegeln ihnen eigene Erlebnisse, Empfindungen und Konflikte.

weiterlesen
 

Wenn alle anderen schöner malen

Kein Grund zur Panik, wenn Ihr Vierjähriges noch nicht in allen Bereichen so weit ist wie die Kita-Freunde. Bei dauerhafter Unsicherheit sollten Eltern das Gespräch mit den Erzieherinnen suchen.

weiterlesen
 
 
 

Geburtstag

Wie stolz Sina die Krone trägt, die ich ihr zum Geburtstag gebastelt habe! Unsere Prinzessin ... Okay, seit sie da ist, muss ich auf manches verzichten, mir fehlt vor allem Zeit für mich selbst; vorher hätte ich das nicht geglaubt. Aber ich spüre auch: Ich hab‘ das gut hingekriegt. Sina hat sich gut entwickelt, ist ein aufgewecktes, freundliches Kind. Ja, ich bin stolz auf mich; ich bin eine gute Mutter!

Leonie, 28

 
, Renate Alf

Tablet & Co

Fast alle Vierjährigen sind vom Smartphone ihrer Eltern fasziniert. Wie viel Digitales jetzt schon Sinn macht – und wie Eltern die Nutzung in der Familie steuern können.

weiterlesen
 
 
 
 

Meine Erfahrung

Morgen kommt die Schnullerfee

Wenn der Schnuller abgegeben wird, gibt es einen anderen Trost: eine Extra-Portion Zuwendung von Mama und Papa!

Zum Elternbrief
 
 
Logo Elternbriefe du+wir F I

elternbriefe du + wir
Eine Initiative der katholischen Kirche

Mainzer Straße 47, 53179 Bonn
Tel. 02 28 / 93 29 97 95 (vormittags)
info_at_elternbriefe.de
 

Abbildungen (v.o.n.u.): 5311692 - Pixabay, Renate Alf

2020 © Elternbriefe du + wir - Alle Rechte vorbehalten.
 

Impressum Newsletter abbestellen