Montag, 07:15 Uhr

Acht Minuten für die Partnerschaft

Das verflixte erste Jahr

„Der Supergau für die Partnerschaft ist die Geburt des ersten Kindes!“ Dieser Hammer-Satz bringt die Ergebnisse einer Langzeitstudie des Frühpädagogischen Instituts München auf den Punkt: Das Kind, das viele Paare als Krönung ihrer Liebe herbeigesehnt haben, verschlechtert die Zufriedenheit der beiden mit ihrer Beziehung drastisch.

Gerade mal acht Minuten täglich unterhält sich das statistische Normal-Paar noch miteinander, vor allem über Organisatorisches. Tiefe Gespräche über Persönliches? Fehlanzeige. Statt gleichberechtigter Aufgabenteilung ist das traditionelle Schema F angesagt: Sie bleibt zu Hause und kümmert sich um Baby, Haushalt und zwischenmenschliche Beziehungen, er verdient „draußen“ die Brötchen. Und plötzlich klaffen die Lebenswelten auseinander: Sie beneidet ihn, weil er morgens in sein aufgeräumtes Büro gehen darf, er beneidet sie, weil sie den Tag scheinbar frei und selbstbestimmt verbringen darf. Gemeinsam ausgehen, mit Freunden Partys feiern? Das war einmal. Und im Ehebett herrscht Flaute, weil der junge Vater wie erschlagen von der Rund-um-die-Uhr-Versorgung des Babys ist oder die junge Mutter nach dem Überfluss an Nähe beim Stillen nur noch sich selbst spüren möchte. Karge Zeiten für die Liebe …, in denen oft schon die Wurzel für das spätere Scheitern der Beziehung steckt.

Die idealen Babysitter

… sind immer noch die Großeltern, die Paten, gute Freunde oder die Geschwister der Eltern. Menschen also, die ihnen sehr vertraut sind und die vor allem auch dem Baby vertraut sind, die es mag und von denen es sich (auch in Anwesenheit von Mama und Papa!) bereitwillig beruhigen lässt. Daneben kommt es auch auf Erfahrungen mit kleinen Kindern an – je jünger das Baby, desto mehr.

Für Eltern ohne „passende“ Verwandte oder Freunde in der Nähe bieten vielerorts Babysitterbörsen ihre Dienste an, deren Mitarbeiter(innen) ein Zertifikat über eine Schulung bei einer vertrauenswürdigen Einrichtung (Familienbildungsstätte, Kinderschutzbund …) vorweisen können.

Edelstein

In der Kirche

Beim Ausfahren mit dem Kinderwagen kam ich heute an einer Kirche vorbei. Die Tür stand offen …
Ich schob den Wagen hinein und setzte mich in eine Bank. Und spürte, wie die Stille dieses Raums mich mit jedem Atemzug mehr erfüllte.

Beim Hinausgehen zündete ich an einem Altar mit der Statue des Heiligen Josef mit dem Jesuskind ein Teelicht an. Unsere kleine Familie soll unter einem guten Stern stehen.

Umso wichtiger, dass junge Mütter und Väter jetzt die Bedürfnisse ihrer Partnerschaft nicht vollends aus den Augen verlieren und nach kleinen lnseln im Alltag Ausschau halten, auf denen sie sich wieder als (Liebes-)Paar begegnen können. Vielleicht kocht er ihr mal etwas Schönes und stellt zum Essen Blumen und Kerzen auf den Tisch. Oder sie schickt ihm eine lustige SMS in den Betrieb, wenn das Baby mal schläft. Auch Paar-Rituale, die beide vor der Geburt pflegten, tun jetzt im Sturm der Veränderungen besonders gut: sich gegenseitig massieren, gemeinsam einen Film ansehen und dabei eine Backofen-Pizza futtern oder „unsere“ Musik auflegen. Später, wenn das Baby einen festen Schlafrhythmus gefunden hat, kann ein Babysitter der Zweisamkeit aufhelfen. Paarberater empfehlen, einen festen Abend in der Woche für die Partnerschaft zu reservieren, der abwechselnd von beiden gestaltet wird. Einmal besorgt er Kino-Karten, die Woche darauf denkt sie sich etwas aus – und wer dran ist, organisiert auch den Babysitter. Aber bitte ohne großen Aufwand, damit der Abend nicht in Stress ausartet!

„Ohne diese Paarabende wäre unsere Ehe schon lange nicht mehr existent“, glaubt eine erfahrene Mutter von vier Kindern. Mit der nötigen Rücksicht auf ihre Beziehung dagegen können Paare die Herausforderung im verflixten ersten Jahr als enormen Zu­gewinn an gegenseitigem Vertrauen erleben.

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close