Freitag, 17:37 Uhr

November 2010

Zwillingsgeburtstag

Wir haben Zwillinge, zwei Söhne, die demnächst drei Jahre alt werden. Ich mache mir Gedanken, wir ich den Kindergeburtstag gestalten soll. Mache ich das wie für ein Kind? Oder soll ich jedem Zwilling erlauben, vier Freunde aus der Kindergarten-Gruppe einzuladen? Das wären dann aber 10 Kinder, und das wäre mir vielleicht zuviel...

Wenn es eine schöne Feier für Ihre Kinder werden soll, ist es wichtig, dass Sie selber auf sich gut achten. Denn nur, wenn es Ihnen gut geht, können sie auch eine schöne Atmosphäre schaffen. Und wenn Sie schon im Vorhinein merken, dass Ihnen 10 Vierjährige zu viel sind, ist es gut, dies auch ernst zu nehmen. Vielleicht überlegen Sie zunächst für sich erst einmal selber, für wie viele Kinder Sie einen schönen Geburtstag gestalten wollen, was auch von den Räumlichkeiten her machbar ist.

Dann haben Sie verschiedene Möglichkeiten: Sie können die Anzahl der Ihnen möglichen Gäste einfach durch 2 teilen, soviel darf dann jeder einladen. Oder Sie gestehen jedem einen oder zwei Freunde zu und über die weiteren Gäste müssen sich Ihre Jungen einigen. Manche Eltern erlauben ihren Kindern (bis zu einem gewissen Alter) auch, so viele Gäste einzuladen, so alt sie werden. Sie könnten dann Ihre Söhne getrennt voneinander fragen, wer eingeladen werden soll. Hier haben Sie natürlich ein gewisses Risiko, dass sich keine (große) Schnittmenge und mit zunehmendem Alter eine große Gruppe ergibt.

Eine andere Möglichkeit wäre, den Geburtstag nur in der Familie zu feiern und die Großeltern einzuladen, und dafür mit jedem Ihrer beiden Söhne den Namenstag zu feiern. Das wäre für Sie einerseits mehr Aufwand, andererseits würde dann jedes Zwillingskind einmal allein im Mittelpunkt stehen und gewürdigt werden. Oder Sie feiern den Geburtstag zweimal, einmal für den einen und eine Woche später für den anderen Sohn - das Los entscheidet beim ersten Mal, wer "auf den Tag" feiern darf. Sie haben dann zwar auch zwei Feiern innerhalb einer Woche - dies könnte Ihnen jedoch auch passieren, wenn nicht nur wenige Stunden, sondern zwei oder drei Jahre zwischen der Geburt Ihrer beiden Kinder liegen würden.

Wie auch immer - Sie merken auch hier, das bei Zwillingen eben nicht alles ist wie bei einem Kind oder bei Geschwisterkindern mit einem größeren Altersabstand. Es braucht andere Überlegungen, sorgfältige Absprachen - und manchmal vielleicht auch etwas mehr Aufwand... Aber vielleicht gibt es jemanden im Verwandten- oder Freundeskreis, der sie unterstützen kann, denn schließlich ist es ja ein Festtag für alle, auch für Sie.

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close