Freitag, 17:55 Uhr

November 2013

Nebenher verheiratet

Mein Mann und ich haben drei Kinder (5, 12 und 14 Jahre alt), und mittlerweile kümmern wir uns  nur noch um die drei, unsere Arbeit, Haus und Garten. Andere Gesprächsthemen haben wir gar nicht mehr. Das fiel uns jetzt auf, als die beiden Älteren verreist waren und Leonie im Kindergarten übernachtete. Ich fand das richtig furchtbar, und ich glaube, mein Mann auch. 

Gut, dass Sie die Chance hatten, diese Entwicklung zu bemerken. Denn wenn eine Paarbeziehung immer so „nebenher läuft“, endet das womöglich mit einer Trennung. Viele Paare bilden ein sehr gutes „Arbeitsteam“, bemerken aber nicht, dass sie sich darüber selbst aus den Augen verlieren. Umso wichtiger ist es, entgegenzusteuern und die Anstrengung auf sich zu nehmen, die Partnerschaft wieder zu beleben. Leider verbessert sich eine Beziehung nicht einfach so, sondern braucht aktives Bemühen von beiden Seiten. Bei alldem, was Sie beide gemeinsam stemmen, bleibt im Alltag oft zu wenig Energie übrig, um auch noch bewusst etwas für die Beziehung zu tun. Eine Partnerschaft ist die Basis für das Familienleben und darf nicht nur die „Reste“ abbekommen nach dem Motto: „Wenn alles getan ist, dann ist unsere Beziehung dran.“ Vielleicht ist das ja genau die Erfahrung, die Sie an Ihrem freien Abend gemacht haben.

Das erste, was Sie jetzt tun müssen, ist: miteinander reden. Vielleicht waren Sie ja über den Verlauf dieses Abends und das Gefühl, das er bei ihnen hinterließ, beide gleichermaßen erschrocken; sich darüber auszutauschen, ist eine gute Basis für weitere Schritte. Versuchen Sie einmal gemeinsam innezuhalten, ein Resümee über das Geschaffte, Erreichte zu ziehen, nach „alten“ Träumen Ausschau zu halten; was Ihnen früher gemeinsam Spaß gemacht, was davon könnten Sie wieder in Angriff nehmen? Ob Sie am Ende tatsächlich daran anknüpfen oder mittlerweile ganz andere Ideen für Ihr gemeinsames Leben haben, wird sich dann ja zeigen. Und: Unterschätzen Sie bitte nicht den Wert der „kleinen Dinge“ wie gemeinsam essen und spazieren gehen, Sport treiben, ins Kino oder Theater gehen. Sie prägen unser Leben oft stärker als große Projekte wie weite Reisen; es sind kleine Inseln zu zweit im Alltag, die Sie sich gemeinsam schaffen und die Sie einander wieder näher bringen.

Weitere interessante Artikel und Linktipps zu diesem Thema finden Sie unter Familie von A-Z unter dem Stichwort Elternsein und Liebespaar bleiben.

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close