Donnerstag, 17:01 Uhr

September 2015

Verwöhne ich mein Baby?

Wenn Sebastian (4 Monate alt) weint, nehme ich ihn sofort auf den Arm oder streichle ihn. Meist beruhigt er sich dann schnell wieder. Meine Sorge ist nur, ihn damit zu sehr zu verwöhnen. Müsste er nicht allmählich lernen, kurz zu warten oder sich selbst zu beruhigen? Aber ich halte sein Weinen einfach nicht aus…

Bitte lassen Sie sich nicht beirren! Das Weinen von Babys ist für Eltern ein starkes Signal mit einem hohen Aufforderungscharakter: „Tu etwas, damit es mir wieder gut geht.“ Wenn Sie auf dieses Signal instinktiv mit Unruhe und dem Impuls zu handeln reagieren, ist daran gar nichts falsch, im Gegenteil, Ihre Reaktion bedeutet: Ihre gegenseitige Bindung funktioniert zuverlässig, und Sebastian kann sich darauf verlassen, dass Sie für ihn da sind. Das Vertrauen, das er durch diese Erfahrung aufbaut, ist kostbar und wird ihn durch sein ganzes Leben begleiten.

Was das Verwöhnen angeht: Ein Kind zu verwöhnen bedeutet, etwas zu tun, was es auch selbst erledigen könnte. Mit der Aufgabe zu warten und sich selbst zu beruhigen ist ein vier Monate altes Baby aber noch überfordert. Es weint, weil irgendetwas sich nach seinem Geschmack nicht richtig anfühlt. Die Ursache dafür herauszufinden und abzustellen, ist aber vorerst die Aufgabe von Mama und Papa. Babys können weder sich selbst füttern noch die Windeln wechseln. Und darüber hinaus gibt s noch vieles andere, was sie stört, irritiert oder ängstigt: Bauchweh, Müdigkeit, unbekannte Geräusche, der Wechsel von Licht und Dunkelheit… Mit der Zeit wird Sebastian lernen, das alles besser einzuschätzen, und vor allem weiß er: Wenn ich sie wirklich brauche, sind Mama und Papa da. Dann genügt es vielleicht schon, wenn Sie ihm beruhigend zureden, und Sie müssen ihn nicht mehr sofort beim ersten Weinen oder Quengeln auf den Arm nehmen und herumtragen. Und er wird mit Ihrer Hilfe entdecken, wie er sich selbst trösten kann: mit einem Schnuffeltuch, das nach Mama duftet, dem Teddy, den er drücken, dem Schnuller oder Däumchen, an dem er nuckeln kann.

In unserer Rubrik Familie von A-Z finden Sie weitere interessante Artikel und Infos zu dem Thema Entwicklung des Kindes.

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close