Freitag, 01:40 Uhr

Liebe Mutter, lieber Vater,

Geschwister sind meist gewohnt, viel gemeinsam zu unternehmen. Zu Hause spielen sie zusammen. Und wenn ein Kind irgendwohin muss oder will, sei es zum Arzt, zum Kinderkarneval, zum Sport oder zur Musikschule, sind die Geschwister meist dabei. So ist immer etwas los und es gibt immer Partner zum Spielen – oder zum Streiten.

Manchmal ergibt sich aber auch die Situation, dass Mutter oder Vater mit einem Kind etwas allein machen: Wenn Cordula den Schwimmkurs besucht, gehen Lukas und ich mit ins Hallenbad. Dann kann ich einmal nur mit ihm im Nichtschwimmerbecken toben. Lukas scheint über diese angenehme Begleiterscheinung des Schwimmkurses seiner Schwester noch glücklicher zu sein als Cordula selbst über das Schwimmenlernen. Denn wenn wir sonst einmal zu dritt ins Hallenbad gingen, wollten Cordula Schwimmübungen machen und Lukas toben. Wenn ich mit den beiden allein war, konnte ich ihre Wünsche kaum gleichzeitig erfüllen.

Kinder genießen es sehr, wenn sie Mutter oder Vater einmal für sich allein haben. Und auch die Eltern erleben das Kind dann anders und intensiver. Oft ergeben sich solche Situationen von selbst; aber es lohnt sich auch, gelegentlich bewusst Zeit nur mit einem Kind zu verbringen.

Ihre

Andrea Kipp

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close