Sonntag, 08:50 Uhr

Mädchen

Was Töchter stark macht

Was Töchter stark macht

Ob beim Fußball oder als Messdiener: Wo Jungen früher unter sich waren, mischen Mädchen heute mit. In der Schule schneiden sie im Schnitt sogar besser ab. Um ihre Töchter brauchen Eltern sich also nicht zu sorgen; deren Emanzipation ist geschafft! Wirklich?

Ihr Selbstbild als Mädchen haben sie seit der Kindergarten-Zeit gefestigt, oft auch mit Hilfe von Lillifee, Rüschen und viel Rosa. Jetzt, als Acht-, Zehnjährige stoßen sie immer öfter auf die Widersprüche in den Erwartungen der Erwachsenen-Welt:

  • Die Eltern sind selbst oft verunsichert. Sie wissen, dass herkömmliche Frauenbilder und berufe oft in eine Sackgasse von „prekären“ Jobs führen, und wünschen ihren Töchtern deshalb einen tüchtigen Schuss „männlicher“ Qualitäten. Genauso erwarten sie von ihnen aber immer noch die Bereitschaft zurückzustecken.
  • In der Schule erleben Mädchen häufig, dass Jungen mehr Aufmerksamkeit finden – gerade weil sie oft „stören“ und ihre Leistungen „Hilfe“ schreien.
  • Medien und Werbung geben ihnen oft einseitige Leitbilder vor. Die rosarote Glitzerwelt für Prinzessinnen im Spielzeugladen setzt sich fort in Castingshows, in denen „Schönsein“ das Ein und Alles für Frauen ist.
  • Frauen bekommen Kinder und tragen die (Haupt-)Verantwortung für ihr Aufwachsen. „Neue Väter“ machen Schlagzeilen, die Arbeit bleibt jedoch oft an (allein erziehenden) Müttern hängen – mit großen Nachteilen für deren Lebensplanung.

Das widersprüchliche Dickicht von Erwartungen, Einflüssen und Ahnungen macht Mädchen unsicher, lässt sie an sich selbst zweifeln und macht sie abhängiger von ihrer Außenwirkung. Sie brauchen also sehr wohl die Rückenstärkung ihrer Eltern, damit sie ihre individuellen Neigungen und Talente behaupten können. Welches Frauenbild lebt die Mama ihrer Tochter vor? Wofür ist sie in der Familie zuständig? Wie zufrieden ist sie mit dieser Arbeitsteilung und ihrem Leben insgesamt? Was erwarten die Eltern von ihrer Tochter? Wann ist ihre Hilfe gefragt – beim Verlegen von Fliesen genauso wie beim Tischdecken und Abwaschen? Was sagen die Eltern zu Selbstbehauptungskursen, Karate oder Modellbau für Mädchen? Wer sind ihre Vorbilder in Büchern, DVDs, TV – und in der Realität?

Bitte keine Missverständnisse: Eltern müssen nicht aus jedem Mädchen eine Automechanikerin oder eine Doktorin der Informatik machen. Aber sie sind es ihren Töchtern schuldig, ihnen vielfältige Entwicklungschancen zu eröffnen – und ihnen dann zu helfen, ihren ganz persönlichen Weg zu finden.

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close