Sonntag, 17:20 Uhr

SCHWANGERSCHAFTSBERATUNG

„Jede Schwangere kann zu uns kommen“

Wie katholische Schwangerschaftsberatungsstellen werdende Mütter und Väter unbürokratisch unterstützen, erläutert Anja Klöpper vom Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Dortmund-Hörde e. V.

Wer kann zu Ihnen kommen?

Wir haben ein offenes Ohr für alle: Jede Schwangere kann zu uns kommen. Wir beraten und begleiten Frauen unabhängig von ihrer Herkunft, ihrem Familienstand und ihrer Religion. Die Beratung ist kostenlos und vertraulich. Zu uns kommen Schwangere, die sich in einer schwierigen Lebenslage oder in einer Notsituation befinden. Aber auch Frauen, die sich rund um Schwangerschaft und Geburt informieren möchten. Manche wollen etwas zum Thema Kinderwunsch oder Familienplanung wissen. Häufig merken Frauen nach dem ersten Termin. Es gibt ganz viel, was ich noch besprechen will und kommen die Schwangerschaft hindurch immer wieder zu uns.  

Um welche Themen geht es in den Beratungsgesprächen?

Wir beraten rund um Schwangerschaft, Geburt und die erste Zeit mit dem Kind. Hauptsächlich kommt dabei die familiäre und die wirtschaftliche Situation zur Sprache: Da geht es um Partnerschaftsprobleme oder sozialrechtliche Fragen und finanzielle Ansprüche, zum Beispiel auf Elterngeld. Wir helfen auch beim Umgang mit Behörden und Arbeitgebern. Zudem informieren wir über vorgeburtliche Diagnostik. Nach Fehl- und Totgeburten oder bei einer kurzen Lebenszeit des Kindes begleiten wir Frauen in Trauer- und Verlustprozessen. Die Beratung ist immer „maßgeschneidert“ und richtet sich nach den Bedürfnissen der Frauen. Wir zeigen Möglichkeiten und Hilfsangebote auf. Gemeinsam mit der Frau überlegen wir, wo es langgehen soll. Uns ist es wichtig, Hilfe zur Selbsthilfe zu geben und Eigenverantwortlichkeit zu stärken.

Können Frauen sich nur vor Ort von Ihnen beraten lassen?

Der Wunsch nach persönlichen Kontakten ist sehr groß. Wer möchte, kann sich auch telefonisch oder online beraten lassen. Die Angebote sind regional unterschiedlich und werden kontinuierlich ausgebaut. Die Beratungen finden aber überwiegend von Angesicht zu Angesicht statt. Dabei nehmen wir uns im Gespräch unter vier Augen viel Zeit für die Anliegen, mit denen die Frauen zu uns kommen.

Viele Frauen suchen im Internet nach Informationen – wie sehen Sie das als Beraterin?

Tatsächlich erleben wir, dass zahlreiche Frauen sich in Internetforen mit anderen Schwangeren austauschen. Einerseits ist es gut, sich zu informieren. Andererseits ist es wichtig, sich zu vergewissern, ob die Angebote qualitativ gut sind und die Informationen stimmen. Wer sich unsicher ist, kann sich gerne an uns wenden.

Welche Rolle spielen Partner und Angehörige der Schwangeren im Beratungsprozess?

Es ist möglich, den Partner, eine Freundin oder Angehörige mit zur Beratung zu bringen. Der Kindesvater kann sich bei uns auch alleine beraten lassen. Vielen Schwangeren, die zu uns kommen, fehlt der familiäre Rückhalt. Oder sie befinden sich in einer schwierigen Lebenssituation, die das „Ja“ zum Kind erschwert. Sie haben Angst, nicht genug für ihr Kind sorgen zu können, zum Beispiel, weil sie sich überfordert fühlen oder berufliche Probleme haben. In der Schwangerschaft spüren viele Frauen, dass sie bedürftiger werden. Nicht immer gibt es ein Umfeld, das sie auffängt.

Welche finanzielle Unterstützung bieten Sie Schwangeren?

Uns stehen mehrere „Töpfe“ zur Verfügung, um schwangere Frauen finanziell zu unterstützen. Wenn bestimmte Voraussetzungen vorliegen, können wir bei der Bundesstiftung „Mutter und Kind“ oder beim „Bischöflichen Hilfsfonds für
werdende Mütter in Not- und Konfliktsituationen“ Geld beantragen, beispielsweise für Schwangerschaftsbekleidung oder die Babyausstattung. In etlichen Kommunen gibt es zudem finanzielle Unterstützung durch eigene Hilfsfonds.

Und nach der Geburt?

Wir beraten bis zum dritten Geburtstag des Kindes und vermitteln den Übergang, indem wir Kontakte zu Hebammen und Netzwerken früher Hilfen herstellen oder dabei unterstützen, staatliche Hilfen zu beantragen.

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close