Samstag, 17:23 Uhr

"Kess" durch die Krise

Die großen Fragen: „Wieso, weshalb, warum…?“

Die großen Fragen: „Wieso, weshalb, warum…?“
Evgeny Atamanenko - stock.adobe.com

Advent in Coronazeiten. Der Verzicht auf liebgewonnene Traditionen fällt nicht immer leicht. Und manch einer sehnt sich vielleicht sogar nach dem ‚normalen‘ vorweihnachtlichen Stress und Trubel. Doch andererseits bieten sich während des ‚Lockdowns light‘ auch neue Möglichkeiten, den Alltag bewusst zu unterbrechen und sich als Familie auf die großen Fragen des Lebens zu besinnen.  

Statt Corona-Blues

Doch: Mit Kindern über die Gott und die Welt zu sprechen: wie kann das gehen? - Gerade in der Adventszeit und rund um Weihnachten ergeben sich viele Gelegenheiten zum Philosophieren in der Familie. Unser Vorschlag: Planen Sie bewusst Zeit dafür ein. An einem Adventswochenende, wenn alle frei haben. Oder an einem späten Nachmittag bei Kerzenschein und Weihnachtsplätzchen. Als kleines Highlight mitten in der Woche. Schauen Sie, was für Ihre Familie am besten passt.  

Familienzeit im Advent

Um in den Austausch zu kommen, können Sie zuvor einige Fragen auf Kärtchen notieren und dann reihum ziehen lassen, zum Beispiel:   

  • Was fällt dir alles ein, wenn du an Weihnachten denkst?
  • Worauf freust du dich an Weihnachten am meisten (...und wieso)?
  • Was gehört für dich zu Weihnachten unbedingt dazu? 

Wer mag, notiert die Antworten in einer Weihnachtskladde oder sammelt sie in einer selbstgebastelten Weihnachtsschatztruhe. Vielleicht möchten Ihre Kinder lieber ein ‚Antwort-Bild‘ malen? Oder Sie selbst wollen kreative Antwortwege ausprobieren? - Ja! Wieso eigentlich nicht?! Nach und nach kann so Ihr ganz persönlicher vorweihnachtlicher ‚Familienschatz‘ entstehen.  

„Warum haben Engel Flügel?“

Übrigens: Um die Welt zu begreifen, ist Fragen elementar wichtig. Das gilt auch für jüngere Kids. Vielleicht kennen Sie als Mutter oder Vater eines Kindes im Kindergartenalter die vielen  ‚Warum-Fragen‘. Die – zugegebenermaßen – oft gar nicht so einfach zu beantworten sind. Auch für Erwachsene heißt es da bisweilen: Erst einmal innehalten und nachdenken oder nachspüren.  

Information und Austausch in der Familie

Dabei geht es weder darum Ihre Kinder ‚auszufragen‘ noch darum, als Eltern auf alles eine Antwort parat zu haben. Wichtig ist Ihre einfühlsame und interessierte Haltung als Erwachsene. Sind Informationen gefragt, braucht Ihr Kind eine ehrliche, verständliche und altersgerecht formulierte Antwort. Wo es um unterschiedliche Wahrnehmungen und Sichtweisen geht, ist ein offener Austausch angesagt. Bekommen Kinder den Raum, zu hinterfragen und weiterzufragen, regt das ihre Phantasie an. Und es unterstützt sie dabei, Zusammenhänge selbst zu entdecken. Zudem vermittelt es Ihrem Kind: 

  • „Ich nehme deine Fragen (und dich) wichtig.“
  • „Ich traue dir zu, Dinge selbst zu erfassen (und unterstütze dich gerne dabei, sofern es erforderlich ist)“ 

Zeit als Paar finden während der Corona-Pandemie

Das WIE des Miteinanders ist also entscheidend. Dazu eine weitere Anregung: Gönnen Sie sich – z.B. statt des coronabedingt ausgefallenen Weihnachtsessens im Kollegenkreis - Quality Time zu zweit. Das kann ein Anlass sein, um als Elternpaar tiefgehender über Wertefragen ins Gespräch zu kommen. Beispielsweise könnten Sie als Mutter und Vater Ihre Positionen überdenken:  

  • Wie gehen Sie mit kindlichen Fragen um?
  • Welche Erfahrungsräume ermöglichen Sie?
  • Weshalb fallen Ihnen manche Antworten schwer – und andere leicht? 

Wichtig: Auch hier geht‘s nicht ums Recht haben. Sondern darum, Ihren Partner/Ihre Partnerin an Ihren Gedanken teilhaben zu lassen. Das stärkt den Zusammenhalt und schafft Verständnis füreinander.

Ideen und Anregungen für Advent und Weihnachten:

  • Viele, viele Menschen in den Kirchen haben sich Gedanken gemacht, Ideen entwickelt und vieles zum Teilen zur Verfügung gestellt.
    Hier ein paar Inspirationen…
  • Weihnachten in Corona-Zeiten! Wie soll das gehen? Anregungen, Informationen zum Fest und Texte und Gebete dazu finden Sie in unserer Rubrik „Familien feiern Feste“.
    Weihnachten feiern in besonderen Zeiten

Lesetipps zum Thema...

Kess-erziehen


Die Texte der Elternbriefe basieren auf dem Ansatz von „Kess-erziehen“.  „Weniger Stress. Mehr Freude.“ ist das Motto der Kess-Kurse. Informationen finden Sie unter: www.kess-erziehen.de
+++ NEU!!! KESS-ERZIEHEN - ONLINE-KURSE +++

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close