Samstag, 18:08 Uhr

"Kess" durch die Krise

Statt Corona-Blues: Positives Lebensgefühl stärken

Statt Corona-Blues: Positives Lebensgefühl stärken
Foto: Lenka Fortelna auf Pixabay

Das Coronajahr neigt sich dem Ende zu. Für viele Familien war (und ist) es eine besonders herausfordernde Phase. Eine positive Lebenseinstellung trägt dazu bei, schwierige Zeiten besser bewältigen zu können: Gute Gedanken statt Corona-Blues - was zu einem positiven Lebensgefühl gehört und wie es sich fördern lässt. Wir geben Tipps für Familien.  

Wie Ihr Kind sich in der Welt zurechtfindet

Ein Kind macht seine Erfahrungen auf vielerlei Weise: Zunächst einmal in der eigenen Familie. Nach und nach erweitern sich dann die ‚Räume‘, in denen es sich bewegt. Und je älter das Kind wird, desto mehr Wege geht es selbstständig. Doch nicht nur die Orientierung in der Welt will gelernt werden. Ob Wut, Freude, Angst, oder Zufriedenheit: Auch mit den eigenen Gefühlen umzugehen, ist ein Lernprozess.  

Welche Strategien im Lockdown helfen

Besonders in schwierigen Lebenssituationen, wie aktuell im Teil-Lockdown vor Weihnachten, kommt es darauf an, geeignete Strategien zu entwickeln, um anstehende Herausforderungen bewältigen zu können. So könnten Sie beispielsweise nun überlegen, was Ihnen dabei geholfen hat, den ersten Lockdown im Frühjahr als Eltern, und insgesamt als Familie zu meistern.  

  • Wie haben Sie die Situation innerlich bewertet? Welche Einstellung erwies sich als hilfreich?
  • Welche Worte haben Sie Ihrem Kind gegenüber verwendet, um die Corona-Pandemie mit ihren Folgen kindgerecht zu erklären? Was hat unterstützend und beruhigend gewirkt?
  • Falls Ihnen zu diesen Fragen nichts einfällt, können Sie sich darüber auch mit anderen Eltern, Verwandten oder Freunden austauschen: Was hat ihnen in Coronazeiten geholfen? Welche guten Tipps möchten sie Ihnen geben? Ein solches Gespräch kann dazu beitragen, eine andere Sichtweise zu entwickeln und für Sie als Mutter oder Vater entlastend wirken. 

Was eine positive Einstellung zum Leben fördert

Klar ist: Ein positives Lebensgefühl lässt sich nicht auf Knopfdruck erzeugen. Doch als Eltern können Sie einiges dafür tun, um Ihren Kindern eine positive Lebenseinstellung zu vermitteln:  

  • Unterstützen Sie Ihr Kind dabei, die schwierige Situation zu verstehen. Beispiel: Kindgerechte, altersgemäße Erklärungen und Informationen helfen Ihrem Kind dabei Corona-Auflagen und Regeln zu verstehen. Zeigen Sie dabei Verständnis für die Gedanken und Gefühle Ihres Kindes.
  • Betonen Sie, wie Ihr Kind durch sein Handeln die herausfordernde Situation beeinflussen oder bewältigen kann. Beispiel: Greifen Sie im Gespräch verschiedene Anlässe auf, zu denen das Kind seine Alltagsmaske trägt. Daran lässt sich prima verdeutlichen, dass es durch sein Verhalten andere schützt. Übrigens: Auch jemanden um Hilfe zu bitten, kann in schwierigen Situationen sinnvoll sein – das ist wichtig zu wissen für Ihr Kind. 
  • Sprechen Sie mit Ihrem Kind darüber, welcher Sinn in Herausforderungen und Schwierigkeiten liegen kann. Beispiel: Auch wenn Ihr Kind es manchmal lästig finden mag, seine Alltagsmaske zu tragen: Es leistet damit einen wichtigen Beitrag, um das Coronavirus einzudämmen. 

Wo Eltern Unterstützung finden können

Bei all dem geht es nicht darum, irgendetwas schönzureden. Sondern: Aufmerksam zu werden für positive Deutungen. Und trotz aller Widrigkeiten auch auf Ressourcen zu achten. Dabei hilft eine elterliche Grundhaltung, die auch in den Kess-erziehen Elternkursen vermittelt wird:

  • K wie KOOPERATIV
  • E wie ERMUTIGEND
  • S wie SOZIAL
  • S wie SITUATIONSORIENTIERT

Kess-Kurse werden es in vielen Orten in ganz Deutschland angeboten. Oder – coronabedingt - auch online. Weitere Infos unter: www.kess-erziehen.de

Ideen und Anregungen für Advent und Weihnachten:

  • Viele, viele Menschen in den Kirchen haben sich Gedanken gemacht, Ideen entwickelt und vieles zum Teilen zur Verfügung gestellt.
    Hier ein paar Inspirationen…
  • Weihnachten in Corona-Zeiten! Wie soll das gehen? Anregungen, Informationen zum Fest und Texte und Gebete dazu finden Sie in unserer Rubrik „Familien feiern Feste“.
    Weihnachten feiern in besonderen Zeiten

Kess-erziehen


Die Texte der Elternbriefe basieren auf dem Ansatz von „Kess-erziehen“.  „Weniger Stress. Mehr Freude.“ ist das Motto der Kess-Kurse. Informationen finden Sie unter: www.kess-erziehen.de
+++ NEU!!! KESS-ERZIEHEN - ONLINE-KURSE +++

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close