Samstag, 00:38 Uhr

Februar 2023

Edelsteinmomente: Raus aus dem Eltern-Spagat

Edelsteinmomente: Raus aus dem Eltern-Spagat
Marco Ceschi auf Unsplash

Wir haben zwei Kinder im Alter von 3 und 8 Jahren. Manchmal weiß ich gar nicht, wie ich beiden gerecht werden soll. Gerade unser Großer fordert oft unsere Aufmerksamkeit ein. Wie kriege ich es in unserem hektischen Familienalltag hin, unseren Kindern zu zeigen, dass ich sie sehr liebe, auch wenn ich nicht immer Zeit für sie habe? (Nicole, 30)

Angesichts der vielen Anforderungen im (Familien-)Alltag ist es oft schwer, allen gerecht zu werden. Und jedem Ihrer Kinder zu signalisieren: „Du bist mir wichtig. Ich hab’ dich lieb.“ Vielleicht liegen aktuell viele Dinge an, die Sie stressen. Oder Ihr Kind wendet sich an Sie, während Sie mit etwas anderem beschäftigt sind. Oft versuchen Eltern dann, beides unter einen Hut zu bringen: Das Kind, das etwas erzählen möchte. Und die Aufgabe, die gerade zu erledigen ist.  

Eltern im Spagat  

Diese „Zweiteilung“ tut weder Ihrem Kind noch Ihnen selbst gut. Denn: In solchen Situationen versuchen Kinder meist mit immer stärkeren Mitteln die ungeteilte Aufmerksamkeit von Mama oder Papa zu bekommen. Nicht etwa, weil sie Sie ärgern wollen, sondern weil sie sich unverstanden und ignoriert fühlen. Ruhe kehrt so kaum ein. Eltern hingegen sind dann hin- und hergerissen. Einerseits fühlen sie sich gestört und belästigt. Und andererseits unwohl, weil sie merken, dass sie ihrem Kind nicht gerecht werden.  

Jetzt geht’s um DICH  

Wie also lässt sich die Beziehung zu Ihren Kindern aus dem hektischen Alltag zwischendurch immer mal wieder „herausheben“? Auf eine intensive und individuelle Art? - Edelsteinmomente heißen solche Augenblicke in den „Kess erziehen“ Elternkursen. Denn: Sie strahlen und funkeln im „Grau“ des Alltags. Und das geht ohne viel Aufwand! Ein Edelsteinmoment ist ein intensiver Augenblick, der Ihrem Kind auf ganz einfache und unmittelbare Weise zeigt: Jetzt, in diesem Moment, nehme ich DICH wahr. Jetzt geht es ausschließlich um DICH. Diese ungeteilte Aufmerksamkeit hat eine besondere Intensität, die aus direktem persönlichem Interesse an Ihrem Kind und seiner wunderbaren Einzigartigkeit hervorgeht.

Edelsteinmomente sind ...

… wertvolle Augenblicke echter Begegnung, die Ihrem Kind das wunderbare Gefühl vermitteln, wichtig und geliebt zu sein. Es sind kurze Momente, die sich ohne großen Aufwand in den Alltag „einstreuen“ lassen. Hier einige Ideen:  

  • Zeigen Sie Ihrem Kind durch liebevolles Zunicken oder Zuzwinkern, dass Sie es aufmerksam wahrnehmen.
  • Hören Sie Ihrem Kind einfühlend zu. Oft reichen schon ein paar Minuten fokussierter Aufmerksamkeit, um zu zeigen: Du bist mir wichtig!
  • Schenken Sie Ihrem Kind ein herzliches Lächeln oder eine Umarmung.
  • Ermutigen Sie Ihr Kind vor anstehenden Aufgaben mit Mutmachsätzen, z.B.: „Du schaffst das!“ oder „Ich glaube an dich!“.

Übrigens: Edelsteinmomente können wesentlich dazu beitragen, „störendes und unangemessenes“ Verhalten zu reduzieren. Bekommen Kinder diese direkte Form der Zuwendung, können sie sie aufsaugen wie ein Schwamm. Meist dauert so ein Edelsteinmoment auch nicht lange. Im Gegenteil: Genau hinzuhören und nachzufragen geht oft rascher als ein aufwändiger „Spagat“ zwischen zwei Tätigkeiten. Es lohnt sich also, ganz bewusst Edelsteinmomente zu „verschenken“ und auch zu planen. Unter Druck setzen sollten Sie sich dabei jedoch nicht. Denn: Weniger ist mehr - Qualität ist besser als Quantität!

Sabine Maria Schäfer
Erziehungsberaterin, systemische Familientherapeutin und "Kess-erziehen" - Kurs-Referentin

Der Krieg in der Ukraine - ein Thema in der Familie

Artikel und Linktipps zum Thema finden Sie hier.

Or use your account on Blog

Error message here!

Hide Error message here!

Forgot your password?

Or register your new account on Blog

Error message here!

Error message here!

Hide Error message here!

Lost your password? Please enter your email address. You will receive a link to create a new password.

Error message here!

Back to log-in

Close